Hunde im Tierheim

Patenschaften bilden die Grundlage der Futter- und Gesundheitsversorgung für die Hunde im Tierheim. Jeder Euro, den Sie an uns überweisen, kommt auch genau dort an. Das Futtergeld überweisen wir an unseren Partnerverein GATE, der für die Tierheimhunde das notwendige Futter einkauft. Erst wenn das Geld an Hand nachgewiesener Rechnungen aufgebraucht ist, schicken wir neues Geld. Das sind im Durchschnitt einmal im Monat 1.000 – 1.200€. Die Kosten für Tierarztbehandlungen und Impfungen werden nach Rechnungsstellung über das Konto von GATE an den behandelnden Tierarzt überwiesen.

Natürlich suchen viele unserer Hunde auch ihre Menschen! Ein großer Teil unsere Hunde ist vermittelbar, einige sind einfach zu scheu, halb wild oder teilweise auch unberechenbar, doch sie haben ein für rumänische Verhältnisse recht gutes Leben in unserem Tierheim, mit viel Freilauf, ausreichend Futter und medizinischer Versorgung. Jeder Hund hat bei uns ein Recht auf Leben nach seiner eigenen Art!

Wie läuft eine Adoption ab? Bitte lesen Sie hier: einen Karpatenstreuner adoptieren
Sie möchten sich als Pflegestelle für einen Karpatenstreuner anbieten? Bitte lesen Sie hier: https://www.karpatenstreuner.de/der-verein/informationen/pflegestelle-werden/

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Hunde vor, für die Sie eine Patenschaft übernehmen können. Eine Patenschaft kostet monatlich mindestens 20€, damit sichern Sie Ihrem Patenhund das Futter und die medizinische Versorgung mit Impfungen, Antiparasitika etc.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Erläuterung der verwendeten Symbole:

  • Sucht noch einen Paten
  • Hat mindestens einen Paten
  • Ist für ein neues Zuhause reserviert
  • Ist für eine Pflegestelle reserviert