Blur

GeschlechtHündin (kastriert)
Geboren3.2017
Im Tierheim seit6.2017
Schulterhöhe54 cm (17.02.2018)
Länge55 cm (17.02.2018)
Gewicht21 kg (17.02.2018)
VermittelbarNein
TaufpateJulia W.
PatenKeine

November 2018

Blur ist unverändert misstrauisch fremden Menschen gegenüber und zeigt das sehr lautstark an. Dabei kann sie sich so in ihre Abwehr hineinsteigern, dass es sogar den anderen Hunden auf die Nerven geht, die sie dann zurecht weisen. Leider lernt sie nicht, dass wir doch eigentlich harmlos sind.

Februar 2018

Blur hat sich sehr verändert, leider ist sie derzeit sehr scheu und möchte fremde Menschen rigoros von „ihrem“ Territorium vertreiben. Sie bellt einen lautstark an. Obwohl ihr seit der Welpenzeit nichts Schlechtes widerfahren ist, ist sie sehr auf der Hut vor uns. Blur ist derzeit daher nur an Menschen mit Angsthunde-Erfahrung zu vermitteln. Man kann schwer sagen, in welche Richtung sie sich entwickeln wird. Manchmal werden Hunde wie Blur nach der Pubertät wieder zutraulich, manchmal „Verwildern“ sie ganz. Mit den anderen Hunden in ihrem Rudel kommt sie gut klar und spielt und tobt ausgelassen im Freilauf.

blur

Juli 2017

Blur ist ein wenig scheuer als Schwesterchen Balina, sie versteckt sich gerne. Mit den anderen Hunden kommt sie gut aus. Blur braucht dringend jemanden, der sie an die Pfote nimmt, und ihr die Menschenwelt zeigt.

blur

Juni 2017

Die beiden Welpen Mädchen Balina und Blur sind noch ganz neu im Tierheim. Weitere Informationen folgen

balina
Balina (vorne) und Blur (hinten)

Zurück zur Übersicht