Pflegestellen gesucht!

Lupi fühlt sich wohl

Wir suchen dringend Pflegestellen für unsere Hunde! Zur Zeit haben wir einige Welpen und erwachsene Hunde als Neuzugänge, die für eine bessere Chance auf Vermittlung auf Pflegestellen ausreisen sollten. Leider fehlen uns diese.

Was kommt auf eine Pflegestelle zu?

Zunächst die Übernahme direkt vom Transport oder von einem Vereinsmitglied, welches den Hund vom Transport abgeholt hat. In jedem Fall gibt es ein Sicherheitsgeschirr zum Hund.

Einen Junghund oder erwachsenen Hund für eine begrenzte Zeit aufnehmen und ihn in dieser Zeit bis zur Vermittlung mit dem Alltag eines Haushundes bekannt machen ist die Hauptaufgabe einer Pflegestelle. Unsere Hunde leben im Zwinger bzw. Freilauf, das erste wäre Stubenrein erlernen. In der Regel geht das recht schnell, manchmal ist aber auch etwas Geduld gefragt.

An Leine und Geschirr gewöhnen ist ebenfalls eine Grundlage. Auch das lernen die meisten Hunde egal welchen Alters schnell. Natürlich sind diese Dinge ungewohnt, aber mit Leckerli und Geduld ist die Gewöhnung nicht wirklich schwierig. Besonders, wenn die Hunde die Verknüpfung Leine/Geschirr = Gassi gehen verstanden haben. Wir bieten in dieser Zeit Hilfe und Rat, stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung!

Alltagsgeräusche kennen unsere Hunde auch nicht. Staubsauger, die Türklingel, Waschmaschine, Fön, Fernsehen, Autofahren. All dies ist ihnen unbekannt und neu. Ein Kennenlernen dieser Geräusche und Dinge erleichtert unseren Hunden die Eingewöhnung in eine neue Familie.

Bei der Vermittlung selbst können die Pflegestellen selbst aktiv werden oder wir übernehmen diesen Teil. Wir inserieren über unseren Account, Facebook, Instagram, usw. Die Vermittlung als solches läuft über uns als Verein, der Erstkontakt erfolgt entweder direkt über die Pflegestelle oder über uns.

Kosten für Futter können zur Zeit nach Absprache von uns übernommen werden. Die tierärztliche Versorgung übernehmen wir.

Pflegehunde bereichern das Leben!

Pflegestelle zu sein bedeutet, einem Hund eine Chance auf ein Leben in Deutschland in einer Familie zu geben. Natürlich fällt der Abschied oft schwer und so manche Pflegestelle ist zum Pflegestellenversager geworden :-), aber es ist ein schönes Gefühl, Menschen mit ihrem neuen Familienmitglied zusammen zu bringen und in stahlende Gesichter zu schauen!

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Wir suchen deutschlandweit!

Kalender 2022

Kalender 2022

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Anfragen per Mail oder Facebook erhalten, ob es wieder einen Kalender von uns geben wird. Daher freuen wir uns, euch jetzt offiziell sagen zu können: “Ja, natürlich!”. Wir arbeiten gerade mit Hochdruck am Layout und Text und können euch versprechen, dass der Kalender rechtzeitig noch vor dem Weihnachtsfest verschickt wird.

Weiterlesen

Weihnachtsaktion der Anifit Tierhilfe 2021

Anifit Tierhilfe

Die tolle Weihnachtsaktion der Anifit Tierhilfe ist in den letzten Jahren sehr gut angekommen, daher möchten wir auch jetzt wieder darauf hinweisen. Wie schon im vergangenen Jahr, kommen auch jetzt die Futterspenden unseren Pflegestellen zu Gute. Grund sind die inzwischen erschreckend hohen Infektionszahlen in Rumänien, welche leider die Planung von Fahrten zum Tierheim fast unmöglich machen.

Weiterlesen

Reisebericht September 2021

Reisebericht September 2021

Lutz, Oliver und ich (Daniela) haben uns für einen Kurzbesuch am 22. September per Flieger auf den Weg nach Ditrău gemacht. Damit waren 3 von 5 Mitglieder des neuen Vorstandes auf Reisen!

Vor Ort mussten einige Dinge geklärt, die Planung für 2022 in trockene Tücher gebracht und natürlich die ganzen neuen Hunde kennen gelernt werden. Start war Flughafen Dortmund, es ging nach Tirgu Mureș und von dort mit dem Leihwagen weiter nach Ditrău. Gut, dass wir warme Sachen mitgenommen hatten, es war in Ditrau deutlich kälter als in Deutschland.

Der Flug war angenehm leer und ruhig. Ungewohnt war allerdings, so lange mit Maske herumlaufen zu müssen. Hoffentlich ist das bald vorbei. Die Einreisekontrolle war gründlich, alle Zertifikate wurden genau geprüft.

Wir wurden am nächsten Morgen zunächst von Levente herzlich begrüßt und er stellte uns die neuen Hunde vor. Außerdem sind wir alle Zwinger durchgegangen. Alle Neuen sind ganz reizende und menschenfreundliche Hunde, die geradezu nach “Ihren” Menschen suchen. Fünf Welpen, davon zwei sehr eindeutige Herdis mit ordentlichen Maßen! Es wäre schön, auch für sie nette Familien zu finden.

Weiterlesen

Wenn ein (adoptierter) Hund entläuft….

Wenn ein (adoptierter) Hund entläuft….

Vorweg: Dass ein Hund entläuft, kann passieren. Solange dies nicht aus fahrlässigem Verhalten passiert, machen wir niemanden einen Vorwurf. Auch uns sind durchaus Hunde entwischt.

Wir haben diesen Ausnahmezustand gerade drei Wochen lang gehabt. Felina, von uns vermittelt, entwischte Ende Juni ihrer Adoptantin. Lutz und ich waren zu dem Zeitpunkt in Rumänien, die Adoptantin informierte alle möglichen Menschen. Leider uns nicht. Auch bei TASSO war Felina nicht angemeldet worden, obwohl das in unseren Verträgen steht. Wir haben es über Dritte (in dem Fall ihre Pflegestelle) erfahren müssen. Das war richtig blöd, weil die ersten wichtigen Schritte und das Handeln direkt nach dem Entlaufen schief liefen. Wir hätten entsprechend beraten können, um das zu vermeiden.

Weiterlesen

Reisebericht Juni 2021

Reisebericht Juni 2021

Montag, 28.06.

Daniela und ich (Lutz) sind relativ spontan nach langer Zeit mal wieder ins Tierheim gefahren. Corona hat uns in der Arbeit vor Ort lange genug eingeschränkt. Die derzeitigen Inzidenzen erlauben eine relativ gefahrlose Reise mit Aufenthalt in Ditrau. Also haben wir vor etwa drei Wochen beschlossen, Levente und die Hunde zu besuchen und nach dem Rechten zu sehen.

Weiterlesen

Reisebericht 13.-20. März 2021

Reisebericht 13.-20. März 2021

Reise nach Ditrau von Oliver und Daniela

Da wir seit Juli durch Corona nicht mehr in Ditrau waren, war eine Fahrt dringend notwendig. In Ditrau und Harghita liegen die Zahlen konstant im unteren Bereich, in Ditrau selbst unter 30. Oliver und ich haben daher beschlossen, eine Woche Richtung Rumänien zu fahren. FFP-Masken gibt es ja inzwischen problemlos zu kaufen. Und gefährlicher als hier ist das Alltagsleben zumindest in Harghita auch nicht. Durch die Transportgenehmigung fallen wir unter Güterverkehr und aus der Quarantäne raus. Selbstverständlich haben wir uns trotzdem nach der Rückkehr testen lassen.

Weiterlesen

Willkommen in Deutschland!

Willkommen in Deutschland!

Gestern kamen 9 Karpatenstreuner in Deutschland an. Wieder ist Cats & Dogs Transports für uns gefahren, diesmal mit Andrej und seinem Kollegen als Fahrer. Vielen Dank für die reibungslose Übergabe!

Nach langer aber problemloser Fahrt für die Hunde haben wir in der Nähe von Leipzig die Welpen Wookie, Wanjo, Wolfi samt Mama Wanja und außerdem Josy (Mama von den J’s) übernommen. Sie kamen mit uns nach Nordhessen, währen die anderen W’s weiter in Richtung Kiel auf ihre Pflegestelle fuhren. In Nordhessen wurden Wookie, Wanjo und Wolfi an ihre neuen Familien übergeben. War das eine Freude! Viele schöne Stunden, Tage und Jahre mit den neuen Familienmitgliedern!

Weiterlesen

20 neue Wohneinheiten

20 neue Wohneinheiten

20 neue Wohneinheiten, teils ins Doppelhäusern, teils in Einzelhäusern wurden heute morgen in Ditrău angeliefert, handgefertigt von einem Schreiner aus der Region. (wichtig!)

Sie sind aus massivem Holz, denn das hält wesentlich länger als Spanplatten. Die Hütten haben an den Kanten Metallwinkel, die dann nicht so leicht angeknabbert werden können. Die Deckel kann man zum Reinigen aufklappen und die Hütten haben sogar feststellbare Räder, damit wird das Putzen einfacher. Was sich unter einer Hütte im Laufe von Jahren sonst so ansammelt, ist schon ganz schön eklig. Jetzt haben vor allem die neueren Zwinger für Mamis mit Welpen oder die Junghunde, die neu zu uns kommen, feine warme Hütten. Levente polstert sie noch mit Stroh aus.

Weiterlesen