Toby – eine Erfolgsgeschichte zum 1. Advent

Erinnern Sie sich noch an den hübschen Rüden mit den riesigen schlimmen, blutenden Liegegeschwüren an den Ellbogen, Zehen, am Bauch? Ein lieber, aber apathischer Hund, viel zu dick, der sich vor Langeweile und Unwohlsein/ Schmerzen einen “Frustwanst” angefressen hatte? Er war viele Monate lang unser “Notfall des Monats”

Wir hatten immer wieder Bilder auch auf Facebook gepostet, denn leider konnte man in Rumänien selbst nichts für ihn tun. Doch dann hatte sich im Dezember 2019 eine wunderbare Pflegestelle in Deutschland gemeldet, die diese Aufgabe annehmen wollte. Besser konnte es nicht sein.
Und hier können Sie jetzt lesen, was aus Toby geworden ist: Tobys ganze Geschichte zusammengefasst auf seiner Seite

Toby auf neuen Wegen – bereit für seine Familie