Wieder ist ein Jahr zu Ende

Jetzt, im Nachhinein, sind all die Anstrengungen, der Stress, die Unsicherheiten und auch Wut und Trauer in den Hintergrund gerückt und die ruhigeren Wintertage haben Raum und Zeit gegeben, sich das Schöne und Erfolgreiche des Jahres 2018 zu vergegenwärtigen, denn wir haben soviel geschafft: All das konnten wir nur mit Eurer unermüdlichen Hilfe schaffen, sei es durch Patenschaften, Spenden für Bau-Aktionen, Futtertransporte, Kastrationspatenschaften oder durch viele Likes auf Facebook. Auch all die lieben und aufmunternden E-Mails, Kommentare und Nachrichten helfen immer wieder, die Kraft zu finden, um weiter zu machen.

Immerhin durften in 2018 zweiundzwanzig Hunde das Tierheim verlassen. Wir danken den Familien, die unsere wunderbaren Karpatenstreuner bei sich aufgenommen haben, für ihr Vertrauen. Alle Hunde sind glücklich bei ihren Menschen, und die Menschen sind ebenfalls glücklich mit ihren Karpatis. Was kann es Schöneres geben? Derzeit leben noch 6 Hunde auf Pflegestellen in Deutschland, wo sie auf ihre Menschen warten.

Die Welpenzwinger und die Quarantäne sind im Herbst endlich fertig geworden! Alle rund 90 Hunde werden täglich satt und haben Freilauf, um zu spielen und zu toben. So bauen sie Stress und Aggressionen ab, und die Bewegung an der frischen Luft hält sie gesund. Alle Hunde (ausser 6 Welpen) sind kastriert, geimpft und soweit man es sehen kann, gesund und gut sozialisiert.

In unserem Tierschutzzentrum/Gnadenhof leben derzeit 91 Hunde, von denen mindestens 16 unvermittelbar sind, meist weil sie extrem ängstlich, gestört oder bissig sind und es keine reelle Chance gibt, sie für Mensch und Tier zufriedenstellend zu vermitteln. In Ditrau haben sie ihre relative Freiheit, sicheres Futter, Trockene Hütten und dürfen sich verstecken oder frei herumlaufen, ganz wie sie mögen. Auch sie haben oft ihre Aufgaben, indem sie Haus, Hof und Zwingergelände bewachen.

Neuzugänge im Jahr 2018: Drei erwachsene Hunde und 11 Welpen, 1 Welpe war schon krank und ist schnell gestorben. Verglichen mit den Anfangszeiten, ist das ein gutes Ergebnis, das sicherlich auch auf unsere Kastrationsaktionen zurückzuführen ist. Auch in diesem Sommer haben wir erneut eine Aktion durchgeführt, aber auch dazwischen kommen immer wieder Tierbesitzer auf uns zu, und die Tiere werden auf unsere Kosten kastriert.

Das Jahr 2018 durfte mit 3 sehr schönen Aktionen enden:
Dank Eures regelmäßigen täglichen Votings für unser Tierheim konnten wir über Facebook geniale 2.000 € von der Sparda-Bank-Hessen gewinnen. Für die „Aktion Winterhilfe“ sind so viele Sach- und Geldspenden eingegangen, dass wir 5 große Paletten, überwiegend mit Futter bestückt, auf die Reise nach Rumänien gehen lassen konnten. Ebenfalls die Aktion „Kies für Kies“ gegen nasse Pfoten war wieder ein toller Erfolg, von den Spendengeldern ist sogar noch rund ein Drittel übrig, damit können wir im Frühjahr das Gelände weiter verbessern.

Zum Schluss noch ganz wichtig: Die Initiative Karpatenstreuner ist vom schönen Ruhrgebiet ins wunderschöne nordhessische Bergland umgesiedelt!

Neue Adresse: Dorfstraße 3, 37299 Weißenborn-Rambach
Achtung neues Konto: Initiative Karpatenstreuner e.V.
IBAN: DE80 5225 0030 0005 0040 15
BIC: HELADEF1ESW
Sparkasse Werra-Meißner

oder wie gehabt Paypal: karpatenstreuner@gmx.de
(Bitte dabei die Funktion „Geld an Freunde und Familie spenden“ benutzen. Das erspart uns die Gebühren)

DANKE DANKE DANKE DANKE an euch alle. und ein wunderbares gesundes neues Jahr 2019. Wir wünschen Euch und allen Tieren das riesengroße Glück, so leben zu dürfen wir ihr es euch wünscht.