Zeno

GeschlechtRüde
Geboren1.2019
VermittelbarJa
TaufpatePetra E.
PatenKeine
Pflegestelle 46xxx
ReserviertNein

August 2020

Zeno ist noch recht scheu und unsicher fremden Menschen gegenüber. In seiner Pflegefamilie kommt er mit den Menschen, Hunden und Katzen gut zurecht. Noch kann er nicht so einfach vermittelt werden. Er braucht noch viel Training.

Oktober 2019

Zenos Pflegestelle berichtet: ”

Zeno geht es sehr gut, er ist mit dem Kastrations-Chip schon ein wenig ruhiger und schmuseliger geworden. ERrlebt auf einer Pflegestelle in einer Gruppe von 7 sehr unterschiedlichen Hunden und 2 Katzen. Mit allen kommt er gut aus, allerdings ist er futterneidisch und fixiert auch schon mal Dinge, die er haben möchte und will dann seinen Kopf durchsetzen. In der Pflegestelle wird trainiert, dass er nicht alles bekommen kann, was er will, und beim Füttern im Rudel muss man auf ihn aufpassen. bekommen, da brauchen wir aber noch Zeit für. Sein Beschützerinstinkt ist stark ausgeprägt, und wenn man nicht konsequent drauf achtet und Situationen entschärft, könnte vielleicht mal was passieren…
Nicht falsch verstehen er ist sehr sehr lieb und spielt auch schön mit den anderen. Es sind nur einige bestimmte Situationen in denen er dieses Verhalten zeigt.

Daher wird Zeno nur an erfahrene Menschen vermittelt, in eine Familie, in der keine kleinen Kinder unter 10 Jahren leben. Konsequentes Training mit diesem wunderschönen Hund ist Bedingung, das Beste wäre ein Haus mit Garten, den er bewachen darf. Ein oder zwei Hundekumpel wären zusätzlich sehr angenehm.

Zeno ist ein Herdenschutzhund und zeigt auch dessen typische Verhaltensweisen. Bitte lesen Sie unsere Information dazu:  Können Herdenschutzhunde gute Familienhunde sein? – JA natürlich!

Juni 2019

Am 9. Juni ist Zeno in Deutschland angekommen, und lebt jetzt in einer Pflegefamilie in Oberhausen zusammen mit weiteren 4 Hunden und Katzen. Er ist ein ganz lieber, gar nicht mehr so kleiner Hundejunge, der zwar vorsichtig, aber nicht ängstlich die neue Welt erkundet.

11.Mai 2019

Abendbesuch bei den neuen “Kleinen” Zabou, Zancho, Zeno und Zidane . Die sind gar nicht mehr so klein, mindestens 5-6 Monate. In ihrem Zwinger machen sie sich ganz klein, sind ängstlich und verschüchert und verkrümeln sich in ihrer Hütte, zusammengekauert wie kleine Welpchen.
Im Freilauf verhalten sie sich erstaunlicher Weise ganz anders: Am liebsten sind sie im Zwinger von Mira, Moira, Harvey und Harper. Dort wollten sie mich erstmal mit lautem Welpengekläff vertreiben. Als das nichts nutzte, haben sie mich dann einfach mal so hingenommen. Der Ängstlichste ist der kleine dunkle Zancho. Zeno und Zidane sind recht aufgeschlossen-neugierig, Zabou fand mich überflüssig. Doch von Tag zu Tag und bei unseren immer wieder kehrenden Besuchen konnten wir sie überzeugen, dass wir nicht so gemein sind.

3. Mai 2019

Zeno ist zusammen mit seinen Brüdern Zabou, Zancho und Zidane in Ditrau gefunden worden. Sie sind alle ca. 4-5 Monate alt und noch recht scheu und verstört. Weitere Infos folgen, wenn wir ab Sonntag vor Ort sind.

Zurück zur Übersicht