Felina

GeschlechtHündin
Geboren12.2.2016

August 2021

Felina war zwischenzeitlich vermittelt. Leider hat es trotz einer tollen Anpassung von Felina an ihre neue Umgebung nicht geklappt und Felina lief durch eine Unachtsamkeit der Adoptantin weg. Wir haben drei Wochen gebraucht, um sie einzufangen. Mehr dazu in einem gesonderten Beitrag.

Felina ist nach der Sicherung wieder in ihre Pflegefamilie zurückgekehrt und durfte sich dort von den Strapazen ihres Ausfluges erholen. SIe hat sofort wieder ihr gewohntes Haushundeleben aufgenommen und ist noch anhänglicher geworden!

Für Felina suchen wir nun erneut eine Familie, die sich liebevoll um sie kümmert.

Mai 2021

Felina lebt nun auf einer Pflegestelle in Nordhessen. Sie hat die für sie sehr aufregende Fahrt gut überstanden und das erste Mal in ihrem Leben Bäume und Wald gesehen. Von den vielen für sie völlig fremden Menschen abgesehen! All das hat Felina gemeistert und selbst die Premiere mit Geschirr und Leine lief besser als erwartet. Zusammen mit Tommi und Kimya plus Familienhund Toby ging es das erste Mal Spazieren! OK, anfangs war das unheimlich und etwas gruselig. Aber diese vielen neuen Gerüche haben Felina abgelenkt.

Die erste Begegnung mit den Hunden ihrer Pflegefamilie war unproblematisch und verlief ruhig. Jetzt wird Felina all das kennen lernen, was sie wissen muss für das Leben als Haus- und Familienhund. Wir haben das Glück, eine professionelle Hilfe an der Hand zu haben, die sich mit Hunden aus dem Tierschutz und den speziellen Bedürfnissen von Herdis bzw. Deprivationshunden sehr gut auskennt.

Juli 2020

Felina entwickelt sich weiter. Da wir seit Juli 2018 häufiger in Ditrau waren, war auch mehr Zeit, sich mit den Hunden zu beschäftigten. Felina kommt von sich aus an und sucht Kontakt zu Menschen. Selbst Kraulen war nun möglich.

Felina hat ihre prägende Kindheit ausschliesslich im Tierheim verbracht und hat leider nichts von der Welt kennengelernt. Nun braucht sie sehr geduldige Menschen, die mit ihrer Angst vor etwas Neuem umgehen können und ihr ganz behutsam helfen ins Leben zu kommen. Sie braucht Zeit zu lernen, sie ist ein wenig scheu. Bitte die Informationen zum Deprivationssyndrom lesen.

Juli 2018

Felina ist zu einer wunderschönen verspielten Hündin herangewachsen, ein wenig zurückhaltend Menschen gegenüber, aber freundlich-neugierig. Mit Artgenossen kommt sie bestens aus. Sie ist die kleinste und zarteste in ihrem Wurf. Sie könnte gut in einer Familie leben, würde sicherlich lange Spaziergänge lieben und gerne etwas lernen. Ihre Schwester Feli, die ihr sehr ähnlich ist, hat sich bei ihren Menschen gut entwickelt, ist aufgeschlossen und sehr lernfreudig.

Februar 2018

Juli 2017

Felina ist zu einer wunderschönen verspielten Hündin herangewachsen, ein wenig zurückhaltend Menschen gegenüber, aber freundlich-neugierig. Mit Artgenossen kommt sie bestens aus. Sie ist die kleinste und zarteste in ihrem Wurf.

Felina hat ihre prägende Kindheit ausschliesslich im Tierheim verbracht und hat leider nichts von der Welt kennengelernt. Nun braucht sie sehr geduldige Menschen, die mit ihrer Angst vor etwas Neuem umgehen können und ihr ganz behutsam helfen ins Leben zu kommen. Sie braucht Zeit zu lernen, sie ist ein wenig scheu.

Februar 2017

Oktober 2016

Alle Welpen von Faith sind weiterhin kräftig gewachsen, einige sind ein bisschen schüchtern, andere etwas mutiger geworden. Noch leben Eylin, Feli, Felizia, Fildes und Frodo im Tierheim. Bei allen bemerkt man durchaus, dass sie Gene von Herdenschutzhunden haben. Charakteristisch ist eine gewisse Scheu vor (fremden) Menschen, Wachsamkeit, aber auch Ruhe und Genügsamkeit. Anders als Hütehunde wie Border Collies sind sie nicht unbedingt immer gehorsam und “allzeit bereit”, das zu tun, was ihr Mensch von ihnen will. Sie entscheiden lieber selber, was sie wichtig finden. Sie können beizeiten sehr stur sein, wenn sie etwas nicht einsehen. Bitte die Informationen zu Herdenschutzhunden lesen.

Mai 2016

Die Welpen sind alle kräftig gewachsen und wirken gesund und munter. Es ist ausgesprochen schwierig, sie auseinanderzuhalten. Sie wuseln ständig durcheinander. Einige sind sehr mutig und zutraulich, andere verstecken sich unter einem Anhänger, und lassen sich nicht anfassen. Das Fotografieren war eine echte Herausforderung. Meist befanden sie sich in einer Gruppe aus Welpen, zu der auch noch Merle, die Tochter von Muffin gehörte.

felina

12. März 2016

flo

Februar 2016

Felina kam am 12. Februar zusammen mit 10 Geschwisterchen im Tierheim zur Welt.
Ein Kleines hat leider nicht überlebt, aber die 10 anderen sind gesund und gedeihen prächtig.
Enno, Eylin, Fee, Feli, Felina, Felizian, Fildes, Fjell, Flo, Frodo

Am 12. Februar hat die Hündin Faith 11 gesunde Welpen geboren. Sie kam trächtig ins Tierheim, was leider nicht bemerkt wurde, da sie in einem extrem schlechten Zustand war. Als dann klar wurde, was sie uns da mitgebracht hat, war es für eine Kastration schon viel zu spät. Schlaues Mädchen)

Wir freuen uns über die Kleinen und hoffen, dass sie alle überleben und zu hübschen gesunden Hündchen heranwachsen.

faith-babies

Anfang Februar 2016

faith

Zurück zur Übersicht