Hoshi

GeschlechtRüde (kastriert)
Geboren5.2017
Im Tierheim seit9.2017
Schulterhöhe45 cm (23.02.2018)
Länge50 cm (23.02.2018)
Gewicht13 kg (23.02.2018)
VermittelbarJa
TaufpateMichaela H.
PateSabine H.

November 2019

Hoshi kommt nun zu uns Menschen und bleibt, um gestreichelt zu werden. Von ganz alleine hat er seine Kontaktwünsche an uns erweitert und kann nicht genug davon bekommen! Bei unseren Aufenthalten im Freilauf kommt er sofort an und begrüßt uns Menschen. Er ist sehr freundlich und so gar nicht aufdringlich. Ein sanfter Hund, der zu gerne eine eigene Familie haben würde. Die großen Herdenschutzhunde sind ihm nicht so ganz geheuer.

August 2019

Es wäre so schön, wenn sich für den zarten freundlich-vorsichtigen Hoshi jetzt Menschen melden würden, die ihn adoptieren oder zumindest für eine Weile pflegen könnten, bis sich seine Familie findet.

Er ist genau an dem Punkt, an dem man einen ängstlichen Hund packen kann: Er möchte mehr Kontakt, kann aber nicht über seinen Schatten springen, er kommt an, lässt sich kurz streicheln und huscht wieder weg. Wenn man genügend Zeit, Geduld und im Tierheim nicht so viele andere Hunde um sich hätte, könnte man ihn mit einem gezielten Training überzeugen, Menschen so richtig Klasse zu finden. Leider können wir immer nur ein paar Tage vor Ort bleiben, und dann wird das Training wieder unterbrochen.

Mit den anderen Hunden ist er fröhlich, verspielt und gut verträglich.
Über sein Verhalten gegenüber Kindern, Katzen und anderen Tieren können wir nichts Zuverlässiges aussagen.

November 2018

Hoshi hat inzwischen gelernt, dass Menschen etwas sehr Schönes mit Hunden machen können: Streicheln. Das genießt er ausgiebig. Obwohl er immer ein bisschen braucht, bis er ankommt, wenn er dann mal da ist, fühlt er sich rundum wohl. Er ist ein lebenslustiger zarter Hund, der gerne spielt und im Freilauf herum tobt. Bitte auch unsere Informationen zum Deprivationssyndrom lesen.

Februar 2018

Hoshi ist ein freundlicher, sehr aufgeschlossener und verspielter junger Rüde. Er hat keine Rute, was ihn aber nicht stört, wenn er wedeln will, wackelt er mit dem gesamten Hinterteil. Seine Hundekumpel verstehen ihn gut, er spielt sehr gerne mit den anderen Junghunden.

hoshi

September 2017

Ankunft im Tierheim, gemeinsam mit seiner Schwester Hope.

hoshi

Zurück zur Übersicht