Lady

GeschlechtHündin (kastriert)
Geboren2010
Schulterhöhe45 cm (08.02.2016)
VermittelbarNein
TaufpateJudith B.
PateJudith B.
Pflegestelle 37xxx
ReserviertNein

August 2019

30.8.2019

Lady kommt in Nordhessen, auf ihrer Pflegestelle an. Zwar noch völlig verunsichert von der langen Fahrt, aber sehr neugierig auf ihr neues Leben! Der Anfang war geschafft, sie wurde von den anderen Hunden sofort freundlich toleriert. Man liess sie in Ruhe, sie durfte sich das Haus und den weitläufigen Garten unbehelligt ansehen und fand auf Anhieb ein Hundebett besonders einladend.

24.8.2019

Nachdem Lady aus der Narkose erwachte, blieb sie noch in einer Aufwachbox und hatte viel Zeit, das Treiben der Menschen am Haus, das Kommen und Gehen der Kastrationspatienten in aller Ruhe zu beobachten. Was auch immer in ihr vorging, es erwachte eine gewisse Neugier und der unwiderstehliche Duft von Dosenfutter in der Praxis zog sie magisch an. Sie nahm Futter aus meiner Hand! Niemals hätte ich das für möglich gehalten!
Das war die Chance für einen Neuanfang für Lady. Hätten wir sie jetzt wieder in ihre alte Umgebung zurückgebracht, wäre sie höchstwahrscheinlich in ihr altes Verhalten zurück gefallen. Es war ein großes Wagnis.

23.8.2019

Es ging nicht mehr anders: wir mussten Lady einfangen, um ihre verfilzte und verflohte Fellmatte zu rasieren. Eine freundliche Hundefriseurin war extra ins Tierheim gekommen, um einige unserer Hunde zu scheren. Das geht natürlich nur unter Narkose. Dieses Mal konnten wir sie mit Hilfe eines Blasrohrs aus einer Entfernung von einigen Metern betäuben. So musste die Fangschlinge nicht zum Einsatz kommen.

Mai 2019

Leider ist Ladys Fell so sehr verfilzt, dass wir sie bei unserem nächsten Aufenthalt im Sommer wohl mal scheren müssen. Wie wir sie einfangen sollen, wissen wir noch nicht. Auch Levente kann sie nur gewaltsam mit einer Schlinge einfangen. Doch bei jeder Aktion dieser Art, wird ihr kaum vorhandenes Vertrauen in die Menschen noch tiefer erschüttert. Sie wird immer scheuer. Es ist jedesmal eine traumatische Erfahrung, wenn sich die Schlinge schmerzhaft eng um den Hals legt, und der Hund mittels einer Stange gegen seinen Willen festgehalten wird. Lady schreibt und versucht dann natürlich zu beissen. Und wieder findet sie Menschen noch gruseliger.

November 2018

Lady ist und bleibt unnahbar. Niemand kann sie anfassen. Sie ist in ihrem Zwinger zufrieden, im Freilauf sieht man sie nur selten.

Februar 2017

Ihre Scheu vor Menschen hat Lady leider immer noch nicht abgelegt. Sie möchte einfach nicht angefasst werden. Wer weiss schon, was sie vorher erlebt hat? Insbesondere mit ihrem Sohn Picasso tobt sie wild über den Platz und spielt und rennt um die Wette mit ihm.

lady

Oktober 2016

lady

Februar 2016

Lady ist sehr scheu Menschen gegenüber, sie mag sich überhaupt nicht anfassen lassen, und bleibt auf Abstand. Zu ihren beiden Kindern Pearl und Picasso hat sie eine sehr innige Beziehung, obwohl die beiden ihr inzwischen über den Kopf gewachsen sind. Lady ist eine zarte Hündin, die beiden Kinder sind kräftig und werden zu durchaus großen Hunden heranwachsen. Alle drei sind wunderschön und haben ein fast seidig weiches Fell. Alle kommen im Freilauf gut mit den anderen Hunden zurecht.

lady

Oktober 2015

Lady wurde Ende Oktober zusammen mit ihren beiden Welpen Pearl und Picasso über den Zaun geworfen. Sie ist zwar etwas scheu, aber nicht panisch oder aggressiv. Jetzt kann sie sich endlich erholen. Weitere Informationen folgen …

pearl

Zurück zur Übersicht