Brutus

GeschlechtRüde (kastriert)
Geboren7.2005
Im Tierheim seit2013
VermittelbarNein
TaufpateLevente K.
PateHeidi K.

Februar 2018

Brutus ist viel ruhiger und ausgeglichener geworden. Trotzdem wird er nicht vermittelt!

Er hat sein Leben in Rumänien und er scheint damit zufrieden zu sein. Er kann stundenlang mit anderen Hunden im Freilauf sein. Er hat tagsüber seinen abgegrenzten Bereich mit Hütte und ist nachts mit den anderem Wachhunden auf dem Gelände unterwegs. Wenn man an seinen Zwinger kommt (bei geschlossener Tür) ist er neugierig, nimmt auch gerne mal einen Hundekuchen an, aber hält den “Stressfaktor Fremder Mensch” nicht lange aus.

Februar 2017

August 2015

Brutus ist weiterhin ein Ein-Mann-Hund. Anderen Menschen gegenüber ist er sehr unsicher und dadurch auch unberechenbar. Man darf ihn nicht ansehen, darauf reagiert er mit wildem Hochspringen an den Zwingergittern und Bellen. Ich weiss nicht ob er wirklich gefährlich ist, aber als Besucherin, die nur hin und wieder dort ist, möchte ich es auch nicht versuchen. Er ist “Leventes Hund”

brutus

April 2015

Brutus ist auf unser neues Gelände in Ditrău umgezogen und widmet sich dort weiterhin sehr eifrig seiner Aufgabe als Wachhund.

brutus

Januar 2015

Brutus lebt derzeit noch auf unserem ehemaligen Gelände in Gheorgheni, wo er zusammen mit Max und Lord die verbliebenen Materialien, wie Zäune, Gatter, Hundehütten bewacht. Natürlich wird er dort regelmäßig gut versorgt. Wir werden ihn sobald wie möglich auf unser eigenes Gelände mit Gnadenhof und Kastrationsstation bringen, wo er in Ruhe nach seiner Art leben und als Wachhund arbeiten darf.

August 2014

brutus

Mai 2014

Er ist insgesamt viel ruhiger geworden. Ich habe eher den Eindruck, dass er sehr unsicher ist. Er mag es nicht, wenn man ihn ansieht, damit kommt er nicht klar.

brutus und levente

Sommer 2013

brutus

Mai 2013

Brutus ist ein mehr oder weniger reinrassiger Rottweiler. Er kam ins Tierheim, weil er angeblich seinen Besitzer gebissen hat. Er war sehr aggressiv gegen Menschen und völlig überfordert vom Gebell der anderen Hunde im Tierheim, zumal sein Einzelzwinger mitten im Gelände lag. Er stand den ganzen Tag “unter Strom”. Wir haben ihm dann einen Zwinger am Rand gebaut, wo er endlich Ruhe gefunden hat. Nachts läuft er als Wachhund frei auf dem Gelände.

brutus

Zurück zur Übersicht